Microsoft Outlook 2013 kann nicht gestartet werden


Was ist passiert: Wollte mal schnell die Win 7 Bibliotheken (ehemals Eigene Dateien) auf die Dropbox auslagern (durch Definition der Eigenschaften/Pfade).

Dann alles im Arsch und wieder zurück, lief dann auch, beim nächsten Systemstart startete Outlook 2013 nicht mehr.

 

Googlen der Fehlermeldungen bringt tausende Vorschläge, haben alle nicht geholfen:

  1. diverse FixIt Tools von Microsoft 2) Einstellungen Email Nutzerkonten Windows korrigieren (inbs. Ort der Datendateien 3) MS Office mit Install DVD reparieren, 4) Start | Ausführen | outlook.exe /resetnavpane oder händisches Löschen der Outlook.xml unter …AppData/Roaming/Office15/Outlook 4) WIN Systemwiederherstellung

2. Geholfen hat in den Windows Einstellungen (Start Systemsteuerung Benutzerkonten Email dann Datendateien) wieder meine Archive.pst als Standard festzulegen, also JENE .pst, die auch den Kalender enthält

 

 


Windows XP running


Defrag all drives

no files on desktop

C:\WINDOWS\Temp

C:\WINDOWS\Prefetch

Prefetching unter Windows XP ermöglicht, dass Dateien schneller geladen werden. Auch hier ist ein Registry Eintrag zuständig. Mit regedit folgenden Schlüssel aufrufen:HKEY_Local_Machine > System > CurrentControlSet > Control > Session Manager > Memory Management > Prefetch Parameters. Bei EnablePrefetcher muss der Wert “3” eingetragen werden. Nun werden Dateien per Prefetch in dem Ordner “Windows > Prefetch” vorausgelagert. Gelegentlich sollte dieser Ordner auch mal bereinigt werden, geht leider auch nur von Hand

Outlook Archiv.pst

die Datei unter \Migrierte pst-dateien\ ist die bisherige.
Wenn du in Outlook die Autoarchivierung startest (was ich nicht empfehle!), dann legt Outlook die zugehörige Datei unter \Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook neu an.
Die kannst beide Dateien in Outlook öffnen (Datei > Öffnen > Outlook-Datendatei) und deren Inhalten per Drag & Drop ineinander verschieben.
Dann die neue Datendatei wieder schließen und die Auto-Archivierung deaktivieren!